Ausbildungsberufe Lager

Fachlagerist/- innen


□ Inhalte

Fachlageristen und ‑lageristinnen nehmen Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere die Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen. Sie erfassen die Güter via EDV, packen sie aus, prüfen ihren Zustand, sortieren und lagern sie sachgerecht oder leiten sie dem Bestimmungsort im Betrieb zu. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie den Lagerbestand und führen Inventuren durch. Für den Versand verpacken sie Güter, füllen Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lkws. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen. Dabei beachten sie einschlägige Vorschriften, wie z.B. die Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen. Die Güter transportieren sie mithilfe von Transportgeräten und Fördermitteln, wie beispielsweise Gabelstapler oder Sortieranlagen.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Schulabschluss

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben, aber ein Hauptschulabschluss wäre trotzdem wünschenswert.

Anforderungen

  • Gute körperliche Konstitution (z.B. Arbeiten in unbeheizten und zugigen Lagerhallen, Kühlhallen oder im Freien zu jeder Jahreszeit,
  • schwere Gegenstände von Hand heben),
  • Organisatorische Fähigkeiten und Sorgfalt (z.B.: Be-und Entladezeiten sowie Lagerplätze zuteilen, angelieferte Waren auf Vollständigkeit und Unversehrtheit kontrollieren),
  • Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. Güter im Lager unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht verstauen),
  • Umsicht und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Bedienen von Fördersystemen oder Hebezeugen).

 

Lagerfachhelfer/-in


Inhalte

Lagerfachhelfer/ -innen im Lagerbereich nehmen die gelieferten Waren an und prüfen ihre Art und Menge. Sie erfassen die Waren mit elektronischen Geräten. Anschließend sortieren und lagern Fachpraktiker/innen im Lagerbereich die Waren nach bestimmten Regeln. Sie achten dabei zum Beispiel auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den Lagerräumen. Bei Bedarf geben sie die Waren an die Empfänger im Betrieb weiter. Außerdem verpacken Fachpraktiker/innen im Lagerbereich die Waren für den Versand und einen sicheren Transport. Die Waren werden zum Beispiel mit der Bahn oder mit Lkw transportiert. Dabei müssen sie bestimmte Sicherheitsvorschriften beachten. Zudem füllen Fachpraktiker/innen im Lagerbereich die Lieferpapiere aus und beschriften die Pakete.

Ausbildungsdauer: 2Jahre

Schulabschluss

Die Ausbildung zum Fachpraktiker bzw. zur Fachpraktikerin im Lagerbereich kann man auch ohne Schulabschluss beginnen. Die Agentur für Arbeit stellt fest, wer sich dafür eignet.

Anforderungen

  •  Gute körperliche Konstitution (z.B. beim Heben schwerer Gegenstände),
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit (bei der Arbeit auf Leitern),
  • Umsicht und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Bedienen von Fördersystemen oder Hebezeugen)