Berufsorientierung für Mittelschüler (BOP)

□ Inhalte

Die Kompetenzanalyse ist ein erprobtes Verfahren zur Ermittlung der individuellen überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen der 7 Klasse. Es wird im vfb zur Unterstützung der beruflichen Orientierung und individuellen Förderung eingesetzt.

Die Potenzialanalyse läuft spielerisch ab: Die Jugendlichen lösen verschiedene Aufgaben und werden dabei von speziell geschulten Pädagogen beobachtet. Im Anschluss findet ein persönliches Gespräch zwischen dem Jugendlichen und einem der Beobachter statt.

□ Zielgruppe

In der Klasse 8 in den Werkstatttagen krempeln die Schülerinnen und Schüler die Ärmel hoch und testen aus, welche Berufsfelder ihnen Spaß machen.

In diesen zwei Wochen gehen die Jugendlichen nicht zur Schule, sondern kommen zu uns in den vfb Mittweida. Dort gibt es verschiedene Werkstätten und Arbeitsräume, die denen in der realen Berufswelt sehr ähnlich sind – von der Elektrowerkstatt über Küchenbereich bis hin zum Gartenbau.

Die Schülerinnen und Schüler schnuppern während der Werkstatttage in vier Berufsfelder hinein. Die vorangegangene Potenzialanalyse hilft ihnen dabei, die passenden Berufsfelder für sich auszuwählen.

Am Ende der Werkstatttage erhält der Schüler ein Zertifikat, in dem steht, welche Berufsbereiche es kennengelernt hat. Das Zertifikat wird im Berufswahlpass eingefügt.